URNENSÄULE - KOMMUNAL

Die Urnensäule-Kommunal oder auch Kommunalsäule genannt ist eine zeitgemäße Urnengrabstätte für mehrere Familien. Die Säulen lassen sich sehr individuell miteinander kombinieren oder ganz einfach wie eine Urnenwand in einer Reihe nebeneinander aufstellen.

 

Beisetzung der Urnen in den Urnennischen

Die Urnen werden im Inneren der Säule, in eigenen Nischen beigesetzt. Pro Säule gibt es 4 übereinander angeordnete Urnennischen, welche jeweils einer Familie zugeordnet werden. Jede dieser Nischen wird mit einer Natursteinplatte und mittels einem speziellen Verschraubungssystem sicher verschlossen.

 

Kapazität pro Urnennische/Familiennische

3 Zierurnen (Ø 21 cm, Höhe 32 cm) oder 4 Aschenkapseln (Ø 18 cm)

 

Ablagefächer für Grabschmuck

Am Säulenkörper, unmittelbar neben jeder Urnennische, ist ein Ablagefach angebaut. Wahlweise kann dieses links oder rechts montiert werden. Bei Bedarf kann optional auch beidseitig der Nische ein Ablagefach angebaut werden.

 

Die Grabschmuckfächer werden aus geschliffenem Edelstahl in V2A-Qualität hergestellt. Für verbesserten Wind- und Wetterschutz ist das Fach an der Rückseite mit einem Schutzblech ausgestattet.

 

Abmessungen der Kommunalsäule

Gesamtbauhöhe der Säule:                  ca.190 cm    

Breite der Säule (ohne Ablagefächer): ca.  67 cm

Breite der Säule (mit Ablagefächer):    ca. 140 cm

Tiefe der Säule (außen gesamt):         ca.   46 cm    

Abmessungen der Ablagefächer

Höhe außen:                       ca. 36 cm

Breite außen:                      ca. 40 cm

Tiefe außen:                       ca. 27 cm

Innenlichte HxBxT:  ca.35x39x26 cm


 Modellausführungen

Die Kommunalsäulen sind in 12 Natursteinsorten lieferbar. Die Standardmodelle werden mit 4 seitlich angebauten Ablagefächer geliefert, pro Nische ein Fach (links oder rechts). Weiters im Lieferumfang enthalten ist sämtliches Befestigungsmaterial.

 

Klicke auf die Bilder und erfahre die Namen der Steinsorten !  (nach Preis aufsteigend sortiert):

 Angaben zum Material und zur Bearbeitung der Materialien

 

Die Urnensäule-Kommunal besteht aus einer Kombination der Materialien Edelstahl und Naturstein. Die Robustheit der eingesetzten Materialien sowie deren Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse ist über Jahrzehnte praxiserprobt und nachgewiesen.

 

Sämtliche Teile werden in der Fertigung mittels Präzisionsmaschinen bearbeitet und laufenden Qualitätskontrollen unterzogen.

 

Der Grundkorpus der Säule, das Abdeckblech, die Ablagefächer sowie sämtliches Befestigungsmaterial sind aus korrosionsbeständigem Edelstahl der Güte V2A.

 

Die 4 Verschlussplatten der Urnennischen an der Vorderseite, die 2 Platten an der Rückseite des Säulenkörpers sowie die Abdeckplatte auf der Säule bestehen aus massivem, an den Sichtseiten poliertem Naturstein. Alle Sichtkanten sind mit Fasen versehen.

 

Zusatzausstattungen (Optional)

 

Auf Wunsch und gegen Aufpreis sind nachfolgende Zusatzausstattungen erhältlich:

 -       Laserausschnitt im Edelstahlblech (z.B. im Ablagefach-Rückwandblech)

    wahlweise Ornament-Motiv Rose, Kreuz, Engel, Namen oder kurzer Spruch

 -       Einlegeboden aus Naturstein für die seitlichen Ablagefächer

 -       Austauschbarer Einlegeboden aus Edelstahl für die seitlichen Ablagefächer

 -       Spezialsicherungsschrauben mit dazu passendem Spezialwerkzeug

 -       Gravur in Naturstein mittels Sandstrahltechnik und Füllfarbe (Gold oder Silber)

 -       Diverser Grabschmuck wie Laternen, Vasen, Weihwassertegel, Kreuze etc.

 -       Porzellan- u. Kristallfotos

 

Lieferzeit

Die Lieferzeit beträgt je nach Stückzahl und Steinsorte im Regelfall zwischen 5 und 7 Wochen ab schriftlicher Auftragserteilung und Klärung sämtlicher technischen Details.

 

Fundamentierung und Montage der Kommunalsäule

 

Zur Gewährleistung einer dauerhaften Standsicherheit wird die Kommunalsäule mittels Edelstahl-Ankerschrauben auf ein Betonfundament montiert.

 

Das Betonfundament ist nicht im Lieferumfang von LEITHOFF enthalten und ist demnach bauseits zu errichten.

 

Die Lieferung und fachgerechte Montage der Urnensäulen werden durch LEITHOFF-Techniker durchgeführt.

 

Pflege der Kommunalsäule

Die verwendeten Materialien sind sehr witterungsbeständig und grundsätzlich für den dauerhaften Einsatz im Außenbereich bestens geeignet. Der Pflegeaufwand ist dementsprechend gering und beschränkt sich hauptsächlich auf die übliche Reinigung bei Auftreten von Schmutzablagerungen.

 

Für die Reinigung von Naturstein und Edelstahl sind ausschließlich dafür geeignete Mittel zu verwenden. Keinesfalls dürfen aggressive Reiniger oder Chemikalien zum Einsatz kommen, welche für die Materialien nicht nachweislich zugelassen und erprobt sind!

 

Es empfiehlt sich den Naturstein mindestens 2x im Jahr, nach vorheriger Reinigung, mit einem geeigneten Steinpflegemittel einzulassen. Die Edelstahloberflächen lassen sich am besten mit einem speziellen Edelstahlreiniger behandeln.

 

LEITHOFF bietet diesbezüglich ein geeignetes, professionelles Reinigungsset an.